Genossenschaft 2018-06-04T17:13:33+00:00

Die Genossenschaft hält alle Anteile am Konzern Royal FrieslandCampina

FrieslandCampina gehört zu 100 Prozent einer Genossenschaft, deren Geschichte mehr als 140 Jahre zurückreicht. In den 70er Jahren des 19. Jahrhunderts gründeten einige Milchbauern in den Niederlanden zwei Genossenschaften, um ihre Milchprodukte gemeinsam effizienter herzustellen und besser zu vermarkten. Unter dem Motto „Einer für alle, alle für einen“ entstanden etwa zu derselben Zeit auch in Deutschland die ersten landwirtschaftlichen Genossenschaften. Eine Idee, die heute noch genauso gut ist wie damals.

Die Genossenschaft Zuivelcoöperatie FrieslandCampina U.A. hält alle Anteile am Konzern Royal FrieslandCampina N.V. Hinter ihr stehen rund 19.000 Mitglied-Milchviehhalter, darunter 800 in Deutschland, überwiegend in Nordrhein-Westfalen. All diese Landwirte sind unabhängige Unternehmer. Mit ihrem großen Engagement für ihre Tiere und dem ausgezeichneten landwirtschaftlichen Know-how leisten sie einen wertvollen Beitrag zur hohen Qualität, Sicherheit und Nachhaltigkeit der FrieslandCampina-Produkte.

Die Genossenschaft ist in 21 regionalen Distrikten organisiert. An der Spitze jedes Bezirks stehen zehn gewählte Vertreter. Sie bilden den Distriktrat und gemeinsam mit den Mitgliedern der anderen Distrikträte die Mitgliederversammlung, das höchste Organ der Genossenschaft. Die Mitgliederversammlung wählt aus ihren Reihen den neunköpfigen Vorstand. Jedes Mitglied kann sich für einen Sitz im Vorstand bewerben.

Gemeinsam mit drei externen Mitgliedern bildet der Vorstand der Genossenschaft den Aufsichtsrat des Konzerns Royal FrieslandCampina. Dieser kurze Film erklärt, wie Genossenschaft und Konzern zusammenarbeiten.